fitnessstudio trotz rückenschmerzen

Die häufigste Verletzung im Fitnessstudio sind Schmerzen im unteren Rückenbereich. Die meisten Menschen leiden unter Rückenschmerzen, wenn sie ins Fitnessstudio gehen und aktiv sind, weil der Körper unter großen Leistungsdruck gesetzt wird. Dies verursacht eine Menge Schäden am Körper und kann Lendenwirbelprobleme verursachen.

Im Fitnessstudio können bestimmte Workouts Probleme im unteren Rückenbereich verschlimmern, das Heben schwerer Gewichte.

Wenn Sie eine Verletzung im Fitnessstudio für Ihren unteren Rücken erlitten haben, müssen Sie vielleicht lernen, wie Sie diese in Zukunft vermeiden können.

Richtig trainieren

Die meisten Menschen, die schwer heben, scheinen ihren unteren Rücken zu verletzen, wenn sie sich mehr darum kümmern, wie viel sie heben und ihre Haltung durcheinander bringen. Die Überprüfung Ihrer Form ist im Fitnessstudio wichtig, da eine einzige falsche Bewegung dazu führen kann, dass Ihr Rücken aufflammt.

Schwache Muskeln

Die Leute nehmen an, dass, wenn sie ihren unteren Rücken verletzen, dies bedeutet, dass ihre Rückenmuskeln schwach sind und dass sie ihre Rückenmuskeln mehr trainieren müssen, um die Probleme zu beheben. Dies ist jedoch falsch. Die meisten Probleme kommen von schwachen Muskeln in anderen Teilen des Körpers. Eine starke Rumpfmuskulatur ist für viele Trainingsübungen wichtig, und wenn diese schwach ist, nimmt der untere Rücken die ganze Arbeit auf sich und verursacht Schmerzen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch andere Teile Ihres Körpers trainieren, um Ungleichgewichte zu vermeiden. Dies stellt sicher, dass Ihr Körper richtig funktioniert.

Warum leide ich unter Rückenschmerzen im Fitnessstudio?

Athleten leiden im Fitnessstudio immer wieder unter Schmerzen im unteren Rückenbereich und Ischiasbeschwerden, wofür es einige Gründe gibt. Der Hauptgrund für viele rückenbezogene Verletzungen ist ein Bandscheibenvorfall. Eine vorgewölbte Bandscheibe kann zu Nervenschmerzen führen, wenn Sie Workouts durchführen, die die Lendenwirbelsäule verschlimmern.

Zum Glück für Sie erfordern viele Probleme im unteren Rückenbereich keine medizinische Behandlung oder Operationen. Eine einfache Routine zu Hause kann helfen, Ihre Probleme zu beheben, solange Sie sie ernst nehmen.
Eine Kobra-Pose kann die Bandscheiben zurücksetzen und helfen, die Wirbelsäule auszurichten, so dass Ihre Nerven nicht von den vorgewölbten Bandscheiben gedrückt werden.

Das Hängen an einer Stange kann helfen, die Wirbelsäule zu dekomprimieren, wodurch sich Ihre Bandscheiben entspannen. Dies kann sehr vorteilhaft für Sie sein, besonders vor und nach dem Training. Versuchen Sie, Ihre Zehen dabei auf dem Boden zu lassen, damit sich Ihre Lendenwirbelsäule in der Dehnung entspannen kann.

Was Sie im Fitnessstudio nicht tun sollten, wenn Sie Schmerzen im unteren Rücken haben

Wenn Menschen unter Rückenschmerzen im Fitnessstudio leiden, wollen sie eine Schaumstoffrolle besorgen und sie auf die Lendenwirbelsäule drücken, um sie zu entspannen. Wenn Sie jedoch Rückenschmerzen haben und die Ursache für die Verletzung nicht kennen, ist die Verwendung einer Schaumstoffrolle keine gute Idee, da sie die Schmerzen verschlimmern und es schwieriger machen kann, sich von der Verletzung zu erholen.

Eine andere Sache, die Menschen tun, wenn sie Rückenschmerzen im Fitnessstudio haben, ist, durch den Schmerz hindurch zu trainieren. Dies ist eine schreckliche Idee und sollte nicht empfohlen werden, da sich Ihr unterer Rücken langsam erholen muss und nicht zu weiteren Trainingseinheiten gezwungen werden darf.

Wenn Sie Wärmepads für Ihre unteren Rückenschmerzen verwenden möchten, empfehlen wir einige dieser Pads, da sie sehr hochwertig sind und Rückenschmerzen deutlich reduzieren.

wärmekissen rücken